Bericht und Fotos vom 18. Sieker Silvesterlauf

Zum achtzehnten Mal wurde der Silvesterlauf des SV Siek durchgeführt. Auch diesmal ließ Organisator Götz Reppel alle Teilnehmer von der Sieker Mehrzweckhalle starten. Begonnen hatte es früher einmal vom Sieker Sportplatz.

Insgesamt hatten sich 67 Teilnehmer angemeldet. Es standen wieder eine 5km Laufstrecke und eine 10km Laufstrecke an. Zudem kamen auch die Walker zu ihrem Sport. Das Wetter war in diesem Jahr „durchwachsen“. Nach 19 Minuten und 45 Sekunden kamen die ersten Läufer der fünf Kilometer Strecke wieder an der Mehrzweckhalle an. Es waren dies Nils Grigolit (20) vom SV Großhansdorf und Wieland Kümmel (21) vom Ahrensburger TSV. Nach 42 Minuten und 53 Sekunden hatten die ersten zehn Kilometer Läufer das Ziel erreicht. Hier gab es gleich drei „Einläufer“: Angel Moya (34) vom  SV Großhansdorf 3Maniacs, Holger Radtke (45) ebenfalls SVG und Udo Van Stevendaal (48) auch vom Nachbar Verein Großhansdorf. Die Walking Starter waren nach knapp 36 Minuten im Ziel. Auch Organisator Götz Reppel machte sich, nach einer längeren Laufpause, mal wieder an den Start. Er legte acht Kilometer zurück und benötigte für diese Strecke 51 Minuten.

Der älteste Läufer war der 81 jährige Wolfgang Schaarschmidt vom SV Großhansdorf. Er absolvierte bisher 122 Marathonläufe und startete schon zehnmal über 100 km. Diese Laufstrecke wird in Biehl in der Schweiz jedes Jahr angeboten.

Der SV Siek hatte dann in diesem Jahr noch für alle Teilnehmer einen „Extra Bon“: das Ahrensburger Sportgeschäft Sport – Motschnigg“ gab Gutscheine aus. Den 25 € Gutschein zog Jens Koop und den 50 € Gutschein Wolfgang Schaarschmidt. Zudem erhielten alle weiteren Teilnehmer einen Gutschein für einen Nachlass von 50 % auf alle Laufschuhe. Der SVS möchte sich auf diesem Wege noch einmal recht herzlich bei Sport – Motschnigg für die Unterstützung bedanken.

Und auch am letzten Tag des Jahres 2017 wird es (hoffentlich) wieder den SV Siek Silversterlauf geben.

Text und Fotos: KU